Artikel mit dem Tag „Totensonntag,“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können sollten Sie sich Anmelden oder registrieren

  • Trauern Kinder anders als Erwachsene?

    Heute ist Totensonntag.
    Seit 200 Jahren gedenken wir an diesem Tag unserer Verstorbenen.
    Während Erwachsene eine Kerze in der Kirche anzünden, gehen Kinder anders mit Verlust um.
    Sie wenden sich direkt an den geliebten Menschen.
    Moritz (7) schreibt seiner Mama im Himmel: „Hoffentlich geht es dir gut. Papa und ich vermissen dich sehr.“

    Mit den Toten in Kontakt zu bleiben ist wichtig für Kinder.

    „Sie sollen nicht ‚Loslassen‘, sondern ihre Beziehung zum Verstorbenen auf neue Füße stellen“, erklärt Dagmar Wilke von der Trauerbegleitung Sterntaler in Bielefeld. Malen, Briefe schreiben und Basteln helfen Kindern, ihren Verlust zu begreifen, ihre Gefühle auszudrücken.

    Gerade kleine Kinder verstehen den Tod noch nicht. Dazu erzählt Buchautorin Mechthild Schroeter-Rupieper von der Lavia Familientrauerbegleitung Gelsenkirchen oft folgende Geschichte: Lena war 5, als ihr Papa sagte: „Mama ist tot.“ Sie fragte: „Was heißt tot?“ Er erklärte:[Weiterlesen]