Denkmal für July

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können sollten Sie sich Anmelden oder registrieren

General Information
Roman59
July
Großer Schweizer Sennenhund
Apr 13th 2009
Oct 5th 2018
Nachruf
Man sagt, dass man viele Hunde haben und lieben kann, aber es wird nur einen Seelenhund geben.
Du,meine geliebte Dicke, warst mein Seelenhund.
Seit du über die Regenbogenbrücke gegangen bist,ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht an dich gedacht habe. Und ich gehe immer noch unsere Wege, wenn ich Zeit habe.
Und rede mit dir,wie ich es immer getan habe. Ab und zu glaube ich,dich an meiner Seite zu wissen. So wird es bleiben,bis meine Zeit gekommen ist,und du mich über die Regenbogenbrücke führst.
Files
Candles
Comments
  • Roman59 -

    Heute waren wir in Tremosine.
    Auf der Fahrt dorthin sind wir durch ein enges Tal gefahren, an dessen Grund eine schöne, mit wilden Blumen bestandene Wiese ist und ein Bach von oben herunterrauscht.
    Auf dieser Wiese haben wir 2014 getobt und sie hat reichlich herumgeschnüffelt.
    Ich habe dort gestanden und hatte das Gefühl, ich sehe sie wieder....
    Meine geliebte Dicke.... Du fehlst mir so.

  • Roman59 -

    So... wir sind in Italien. Dorthin sind wir 6 Jahre lang mit unserem Baby hingefahren.
    Das erste mal war September 2010 an den Ledrosee. Dort hat sie mit mir ihr seepferdchen gemacht und wir sind viel spazieren gegangen.
    Wir werden gleich an einige der Stellen fahren an denen wir waren und ich werde mir wünschen, sie wäre bei mir.

  • Roman59 -

    Guten Morgen, meine Dicke...
    In wenigen Stunden fahren wir wieder nach München. An das letzte mal mit dir vor 2Jahren habe ich keine gute Erinnerungen. Dort hattest du die Magendrehung,die du mit viel Glück überlebt hast.
    Aber danach warst du nicht mehr so gesund,wie du solltest. Wir waren fast jede Woche beim Tierarzt.
    Wenn ich meinen Termin in München fertig habe,werden wir mit einem kleinen Umweg wieder an den Gardasee fahren.... und ich werde an jenen Stellen, an denen wir gemeinsam waren, an dich denken und mich erinnern wie schön es war,dich bei mir zu haben.
    Es wird sehr weh tun... aber die Erinnerung kann mir niemand nehmen.
    Du fehlst mir jeden Tag.
    Ich stehe jetzt auf und werde unseren Weg bis zum Kapellchen gehen.

  • Roman59 -

    Hallo Dicke Maus...
    Wie jeden Tag, wenn ich kann, bin ich auch heute wieder unseren Weg gegangen. Ich habe das Rudel getroffen. Coco,den kleinen Mischling, der jetzt schon 8 Jahre nach dem Genickbruch mit der Platte im Hals lebt. Die kleine Lea, die sich erst nachdem du nicht mehr warst so richtig zu mir getraut hat. Sie hatte viel Respekt vor dir,obwohl du nie auch nur geknurrt hast. Happy,der mich immer schon von weitem mit Gebell begrüsst und natürlich der Schäferhund Tyson. Ihr beide habt euch sehr gut verstanden. Er ist sehr alt geworden. Ganz weisse Schnauze und läuft auch langsam.
    Sie alle freuen sich immer auf das Lecker,was ich dabei habe.
    Dich hat es nie gestört,wenn die anderen zuerst bekommen haben. Du hast etwas abseits gewartet und man musste dich rufen,damit du auch dein Lecker abgeholt hast. Futterneid kanntest du nicht.
    Du warst immer freundlich und so unendlich sanft.
    Dein sanftmütiges Wesen und deine Ruhe und Souveränität habe ich bei noch keinem anderen Hund wiedergefunden.
    Du warst einzigartig... das sagen selbst die anderen Herrchen und Frauchen.
    Es gibt ein Leben ohne Hund..aber es lohnt sich nicht.

  • Roman59 -

    Hallo Baby...
    Gestern sind wir wieder an den Rhein gefahren. Eine Strecke, die du auch oft mitgefahren bist. Auf der Fahrt hatte ich bei einem Blick in den Rückspiegel auf einmal das Gefühl ich würde deinen Kopf sehen. Wenn du dich im Kofferraum auf deine Decke gelegt hast,weil die Fahrt etwas dauerte,konnte ich trotzdem deinen Kopf sehen, weil du ein großes Baby warst. Und wenn du bemerkt hast,das ich dich angeschaut habe,hast du immer schräg über deine Schulter meinen Blick erwiedert, als würdest du spüren,das ich dich anschaue.
    So war es auch gestern.
    Ich glaube,du warst bei uns,weil auch du uns sehr vermisst und ab und zu die Kraft hast uns zu besuchen.
    Danke,Baby für diesen Willen.

  • Roman59 -

    Hallo, meine Dicke.
    Ich bin heute morgen wieder "unseren" Weg gegangen. Habe mal nachgerechnet,wie oft wir diesen Weg zusammen gegangen sind.
    Ich komme auf unglaubliche ca. 2000 mal....
    Du warst,wie immer,bei mir. Mittlerweile ist das sowas wie mein "Weg der Tränen"!
    Immer,wenn ich ihn gehe,kommt irgendwann der Moment, an dem ich dich so sehr vermisse das ich weinen muss... und ich muss nach dir rufen,auch wenn ich weiß, das du nicht kommen wirst.

  • Roman59 -

    Guten Morgen, meine Dicke.
    Ich war gestern am Rhein gewesen. An der Stelle waren wir nie zusammen, aber du kennst die Gegend auch.
    Habe mich mal als Goldwäscher probiert.... und sogar ein wenig gefunden.
    Es wäre so schön, wenn du dabei gewesen wärst. Du wärst erst immer in meiner Nähe im wasser gewesen.... hättest "gekneipt", ... nur nicht den Bauch nass machen. und immer schön vorsichtig. Und dann hättest du dich in den Schatten gelegt und mir zugeschaut.
    Aber wer weiß, vllt warst du ja bei mir,und ich konnte dich nur nicht sehen.

  • Roman59 -

    Hallo... Schnuffeliene
    Morgen fahren ich wieder in den Süden. Zuerst nach Rosenheim und am Mittwoch nach Erding.
    Frauchen kommt mit,weil sie Urlaub hat.
    In Erding sind wir in dem Hotel, das du auch kennst. Weißt du noch,wie wir morgens im Schnee tata gegangen sind? Rund um diesen kleinen See in dem Park.
    Ich verspreche dir,wieder den Weg zu gehen,den ich mit dir gegangen bin und an dich zu denken.
    Und ich werde mir wünschen,das du bei mir bist... und weil das nicht geht werden mir wieder die Tränen kommen.

  • Roman59 -

    Na... Dicke.
    Ich bin wieder mal im Süden, in der Nähe von Stuttgart. Am 23.5. im letzten Jahr war ich auch hier... einen Tag später hatte ich in Ulm ja "meinen" Hinterwandinfarkt.
    Bin gerade von einem kleinen Spaziergang zurück. Hier wurde eine ganz spezielle Sorte Granit als Schotter bei einer Firma verwendet... in allen schattierungen von grün. Hatte damals einen Stein mitgenommen.
    Ich musste sofort an Dich denken,als ich daran vorbei gegangen bin.
    Damals hast Du noch gelebt... und dich darauf gefreut,das Dein Papa nach Hause kommt.
    Deinen stürmischen und doch so unendlich sanften begrüssungen vermisse ich so sehr.
    Ich denke jeden Tag an dich, mein geliebtes Hundemädchen

  • Roman59 -

    Wir sind nur selten ohne dich irgendwo hingefahren. Du hast immer so im Auto gesessen,dass ich dich im Rückspiegel sehen konnte. Und wenn du merktest,das es länger dauert,hast du dich hingelegt.
    Du warst in allem so unendlich geduldig, hast immer gewartet, nie gedrängelt und warst nur sehr selten ungeduldig. Und selbst wenn,dann sehr zurückhaltend.
    Wenn ich jetzt im Auto sitze,dann denke ich oft,ich würde dich aus den Augenwinkeln im Rückspiegel sehen.
    Ich kann nicht aufhören um dich zu trauern,mein geliebtes Baby.

  • Roman59 -

    Hallo,meine Dicke.
    Ich war heute wieder ziemlich früh spazieren, eigentlich wie immer,wenn wir gegangen sind.
    Bin um 06.30h aufgestanden und um 07.15h los.
    Haben dann auch das "Rudel" getroffen.
    Ach ja, hab ich ja noch garnicht erwähnt....
    Deine Freundin "Nele" wird dich besuchen,evtl. ist sie auch schon bei Dir.
    Sie musste letzte Woche Dienstag ganz überraschend die Reise über die Regenbogenbrücke antreten.
    Vor 14 Tagen ging es ihr morgens,als wir uns gtroffen haben,auf einmal schlecht. Sie ist nur noch ganz langsam gelaufen. Ihr Frauchen ist sofort zum TA, und sie hatten einen Herzbeuteleinfluss. Sie wurde punktiert.. und 2 Tage später war sie wieder die alte.
    Aber in der Nacht von Montag auf Dienstag letzte Woche ging es ihr auf einmal wieder sehr schlecht. Und da konnte der TA nicht mehr viel machen... und hat ihr geholfen über die Regenbogenbrücke zu gehen.
    Sehr traurig... aber ich denke, du wirst ihr helfen sich zurechtzufinden.
    Wie gesagt... heute morgen war es unglaublich nebelig.. kaum 30m Sichtweite.
    Ich habe 2 oder 3x das Gefühl gehabt, du läufst neben mir durch die Wiesen... aber leider immer so weit weg,das ich dich nicht wirklich sehen konnte, sondern nur erahnen.
    Wer weiß... vllt. warst du tatsächlich bei mir.
    Mein geliebtes Hundemädchen... du fehlst mir so sehr.

  • Roman59 -

    Happy Birthday... mein Baby.
    Heute vor 10 Jahren bist du "geschlüpft"! Irgendwann morgens. Wir haben deinen Geburtstag immer gefeiert. Du hast immer ein neues "quietschi" bekommen. Leider hat das nie sehr lange gehalten. Aber egal,es war wunderschön dir zuzusehen,wie du versucht hast genau die Stelle zu zerbeißen, an der es quietschte. Da hast du grosse Ausdauer gehabt. Und danach,wenn es uninteressant geworden ist,war "Monsterschmusen" angesagt. Ohren jucken, Augen reiben und ganz viel Krauli..... und dann bist du neben mir eingeschlafen. Aber nicht ohne mir deinen Hintern Richtung Gesicht zu drehen. Ich musste noch deinen Rücken kraulen, du hast so richtig wohlig gebrummt... und bist eingeschlafen.
    Du sanftes, riesiges Hundemädchen... ich vermisse dich so sehr.

  • Roman59 -

    Mein geliebtes Schmusebärchen..
    Irgendwie witzig.. dich "Bärchen" zu nennen. Immerhin hast du fast 60kg gewogen. Obwohl du fest davon überzeugt warst,ein Schoßhündchen zu sein.
    Zumindest hast du dich so verhalten. Ab und zu mit Anlauf auf meinen Brustkorb zu springen,wenn ich auf der Couch liege. Oder dich an meiner Seite hochzurobben und dich dann auf den Rücken zu drehen,damit ich dir den Bauch kraule.
    Ich vermisse deine Sanftheit so sehr... deine sanften Augen.. und sogar dein ungeduldiges Brummen, wenn mal etwas nicht so lief,wie du wolltest.
    Es tut so weh.

  • Roman59 -

    Noch ein wenig von dir,meine geliebte Dicke.
    "Die kleine July sucht ein Zuhause!"... lautete die Anzeige.
    Nur mal gucken.. haben wir gedacht. Ausser dir waren noch 4 andere Welpen da... aber du bist sofort auf uns zugestürmt,während die anderen nur guckten. Auf dem Weg zur Wiese, wo wir uns mit deinen Menschen unterhielten,bist du keinen zentimeter von uns gewichen. Du hast uns ausgesucht... nicht wir Dich.
    Zuhause angekommen hast du vom ersten Tag an nichts kaputt gemacht... warst schon nach weniger als einer Woche sauber... und hast nie etwas vom couchtisch stiebitzt,obwohl wir dich alleine ließen.

    • Roman59 -

      Wir brauchten dich bei unseren Spaziergängen nie anzuleinen,weil du immer in der unmittelbaren nähe geblieben bist. Du hast mich nie länger als einige Sekunden aus den Augen gelassen,ganz egal was passierte. Auch ein Kaninchen direkt vor dir schaffe es nicht dich länger als vllt. 10 oder 20 sekunden von mir abzulenken.
      Wenn wir an der See spazieren gegangen sind, bist du immer ca. 1m hinter mir gelaufen... genau in meinen Fussabdrücken.

    • Roman59 -

      Und wenn Frauchen neben mir lief,bist du zwischen uns gelaufen.

    • Roman59 -

      Über 4 Monate bist du fort... aber es kommt mir vor wie gestern,und mein Herz ist zerbrochen.

    • Roman59 -

      Nun bist du seit 5 Monaten nicht mehr bei mir. Gestern habe ich morgens an den Stellen unseren letzten Spazierganges angehalten und mich deiner Augen erinnert, die mir sagten.." Papa, so gerne möchte ich noch weiter mit dir gehen,aber ich kann nicht mehr. Bitte,lass uns nach Hause gehen!"...
      Diesen Blick aus deinen sanften und traurigen Augen habe ich noch genau vor mir.

  • Roman59 -

    Das mir ein Hund das liebste ist,sagst du,oh Mensch,sei Sünde.
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,der Mensch nicht mal im Winde.