Empfohlen Mehr als 36 Schüsse durchbrechen die Nachtruhe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können sollten Sie sich Anmelden oder registrieren

Liebe Mitglieder -
ab dem 1.12.2018 findet ihr im Forum wieder einen Adventskalender. Wir wünschen allen Mitgliedern eine besinnliche Adventszeit.
Das Team der Regenbogenbrücke.

  • Mehr als 36 Schüsse durchbrechen die Nachtruhe



    Scheiben eines Ladengeschäfts werden von Geschossen "durchsiebt" Betreiber des Solariums kann sich Tat nicht erklären.
    Es muss eine geradezu gespenstische Szenerie gewesen sein, die sich am frühen Freitagmorgen in der Walsroder Innenstadt abgespielt hat:
    Womöglich mit einem Auto fahren Täter die Lange Straße hinunter, die Insassen eröffnen in Höhe Großer Graben vermutlich mit einer Schnellfeuerwaffe das Feuer auf einen Geschäftsbetrieb.
    Mindestens 36 Mal schießt der Täter oder schießen die Täter auf einen Ladenbereich, in dem demnächst ein Solarium eröffnet werden soll, ein Querschläger durchschlägt auf der gegenüberliegenden Seite auch ein Fenster des „Oscars“.
    Dann herrscht Ruhe.

    Warum die Polizei erst einige Stunden später alarmiert wird, ist eine der mysteriösen Begleiterscheinungen, die sich um dieses Verbrechen ranken.

    Vermutlich hat sich die Tat gegen 3.30 Uhr abgespielt, und womöglich haben Ohrenzeugen den Lärm den Unbilden des Wetters zugeordnet; die Nacht über zogen Gewitter über Walsrode.

    Als Beamte gegen 7 Uhr das Ausmaß der Tat erfassen, werden rasch Experten hinzugezogen, die mittels moderner Technik den Tatort filmen und vermessen.

    Teilweise wird die Straße gesperrt, viele Passanten, die morgens am Tatort entlangkommen, sind erschrocken über das, was sich wenige Stunden zuvor dort abgespielt hat.





    Fragen sich alle grade was jetzt kommt es Herscht eine Kommische Lüft grade in Walsrode, wir gehen da mehr mals am Tag lang mit unseren Kindern.

    Leben eigentlich auf dem Dorf um ruhe zu haben, aber die Gewalt ist ganz nähe und die Angst geht ständig mit.


    Kommt man gesund wieder wenn das Telefon lautet kommt da eine Böse Nachricht macht keinen Spass mehr grade.

    756 mal gelesen

Kommentare 2

  • Kai -

    ja das stimmt es ist aber denoch sau kommisch man wohnt auf den dorf wo eigentlich ruhe immer ist man kennt viele ist wie eine kleine Gemeinde.
    Es ist ganz schlim mit einer Rocker Band und zwei Ausländische Gruppen.

  • Knuffi -

    Die Gewalt ist überall und nimmt immer schrecklichere Formen an - wenigstens ist niemand verletzt worden. Unglaublich.