Vergiss nicht, was eigentlich wichtig ist

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können sollten Sie sich Anmelden oder registrieren

  • Vergiss nicht, was eigentlich wichtig ist

    Ein Vater und sein Sohn saßen grade am Frühstückstisch.
    Der Vater war wie immer sehr gestresst.
    Er hörte kaum, was sein Sohn fragte und teilte ihm mit, die Frage zu wiederholen.

    „Vater wie viel verdienst du pro Stunde?“

    Der Vater war irritiert von der Frage und antwortete:

    „Das ist nicht wirklich etwas, worüber du dir Gedanken machen solltest:“
    Aber der Sohn ließ nicht locker also sagte der Vater:
    „Ich verdiene 14Euro die Stunde“
    Der Junge antwortete:
    „Ok, könnte ich 28 Euro haben?
    Der Vater wütend weil er dachte, dass dies ein egoistisches Verhalten war und sagte:
    „Nein, und das ist das Ende von der Geschichte!“:



    Später am Tag fühlte sich der Vater schlecht, weil er seinen Sohn nicht gefragt hatte, wofür er das Geld bräuchte, und weil er ihn angeschrien hatte.
    Also entschied er sich, 28 Euro aus seiner Geldbörse zu nehmen, ging zum Zimmer seines Sohnes, wo er grade schlief.
    Er weckte ihn auf und gab ihm das Geld.
    Der Sohn schaute ihn überrascht an und nahm das Geld.
    Er nahm eine kleine Tasche aus seinen Rucksack, wo er bereits genügend Geld hatte.

    Der Vater wurde wütend und sagte:
    „Wenn du bereits Geld hast, warum fragst du nach mehr?“

    Der Sohn wandte sich an ihn und sagte:

    Wenn du wissen möchtest was der Junge möchte bitte Like den Beiträg





    Der Vater war zu Tränen gerührt.

    Im Leben, reich zu werden, vergisst man schnell, was eigentlich wichtig ist.
    Denn nichts ist mehr wertvoll als die Liebe der Kinder oder all deren, die man liebt.
    Mit Freundlichen Gruss

    Kai

    227 times read

Comments 0