Mit Unterleibsschmerzen ging sie zum Frauenarzt

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können sollten Sie sich Anmelden oder registrieren

  • Mit Unterleibsschmerzen ging sie zum Frauenarzt, dann holten Ärzte DAS aus ihrem Körper!



    Haustierbesitzer aufgepasst: Wahrscheinlich wird Ihnen nach dieser Story die Lust vergehen!


    Michelle Barrow berichtete in ihrem Blog von einer bizarren Geschichte, die ihr selbst passiert ist.
    Weil sie Schmerzen im Unterleib verspürte, suchte sie ihren Frauenarzt auf.
    Die junge Dame erzählte uns, wie der Gynäkologe in ihrer Vagina auf etwas Sonderbares stieß:


    Denn was er ihr zwischen den Beinen herauszog, war keine alte Damenbinde und auch kein vergessener Tampon,
    wie der Arzt zuerst vermutete. Sondern es handelte sich um etwas Haariges.


    Aber was sie und den Frauenarzt schockierte: Die Hauskatzen waren an der ganzen Misere schuld!


    Der Arzt zog den Fremdkörper vorsichtig heraus und fragte Michelle, ob sie den Ekelklumpen sehen möchte.
    Rot vor Scham sagte sie ja, und erkannte sofort, dass der Haarbüschel die gleiche Farbe wie ihre Katze Donut hatte.
    Michelle konnte sich das Ganze nicht erklären. Nach einer Untersuchung im Labor stellte sich dann wirklich heraus,
    dass es nicht ihre eigenen Haare, sondern Katzenhaare waren.


    Doch wie bitte kommt der mysteriöse Haarballen in den Körper von Michelle?
    Die Erklärung ist eigentlich so simpel wie bizarr.
    Denn die Bloggerin teilt ihr Bett nicht nur mit ihrem Verlobten Conrad,
    sondern auch mit ihren Katzen und diese hinterlassen ihre Haare auch auf dem Bettlaken.
    Beim Geschlechtsakt müssen die dann wohl über den Penis in die Vagina „geflutscht“ sein.
    Eklige Vorstellung: Die Katzen müssen ziemlich viele Haare verloren haben!



    Ich glaube ich muss gleich brechen…






    Das sind die beiden Übeltäter Cricket und Donut. Eigentlich sind sie ja ganz süß.
    Die Kätzchen wurden mittlerweile aber aus dem Bett verbannt.
    Sie schlafen jetzt auf einer Decke im Schlafzimmer.





    Was lernen wir daraus? Lassen Sie haarige Haustiere lieber nicht ins Bett.


    Teilen Sie diese unglaubliche Story mit all Ihren Freunden,
    die eine Katze oder einen Hund haben und warne sie vor dieser unterschätzten Gefahr.

    465 times read

Comments 2