Artikel 156

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können sollten Sie sich Anmelden oder registrieren

Liebe Mitglieder -
ab dem 1.12.2018 findet ihr im Forum wieder einen Adventskalender. Wir wünschen allen Mitgliedern eine besinnliche Adventszeit.
Das Team der Regenbogenbrücke.

  • 200 Millionen Yahoo-Accounts kompromittiert und im Darknet zu haben.
    [size=7]Veröffentlicht am September 2016 [/size]

    Rückblickend scheint das Jahr 2012 eine Hochzeit für Hacker gewesen zu sein.

    Dropbox und anderen Unternehmen gingen in diesem Jahr massenhaft Nutzerdaten verloren, was vier Jahre später Accounts gefährdet und Nutzer zum Passwortwechsel zwingt.

    Nun ist scheinbar Yahoo an der Reihe.



    200 Millionen Accounts bei Yahoo sind anscheinend von einem groß angelegten Hack aus dem Jahr 2012 betroffen.
    Medienberichten nach wurden sensible Daten wie Nutzernamen und Passwörter abgeschöpft und werden aktuell im Darknet zum Kauf angeboten.
    Die Daten sollen dem Vernehmen nach von Yahoo unverschlüsselt gespeichert worden sein, was faktisch einer IT-Todsünde gleichkäme. Daneben sind auch Daten wie Geburtstag und Adresse betroffen, so hinterlegt.

    Hack könnte Verkaufswert drücken



    Yahoo sucht schon länger nach einem Investor für[Weiterlesen]
  • Deshalb sollten Sie beim Zahnarzt immer eine Schutzbrille verlangen!


    Krass: Sie wollte nur zum Zahnarzt gehen – jetzt fehlt ihr ein Auge!


    Es ist eine Horror-Geschichte! Eine Frau aus New Jersey bezahlte für ihren Zahnarzt-Besuch mit ihrem Auge.
    Jenn Morrone musste wegen einer harmlosen Wurzelbehandlung zum Doktor. Doch dabei passierte der Albtraum.


    Die Nadel, die für die Betäubung genutzt wurde, fiel dem Zahnarzt aus der Hand und landete genau in Jenns Auge.
    Dort breiteten sich die Bakterien aus ihrem Mund aus und führten zu einer gefährlichen Infektion,
    bei der nicht mal mehr Antibiotika und eine Notoperation halfen.
    Die junge Mutter hat ihr Auge endgültig verloren und muss nun eine Augenprothese tragen.


    Doch es hätte verhindert werden können. Denn in Amerika werden bei solchen Behandlungen immer Schutzbrillen empfohlen.
    Daran halten sich allerdings nur erschreckende 6 Prozent der Ärzte.

    „Das war hundertprozentig vermeidbar, was mir passiert ist. Wenn ich eine[Weiterlesen]
  • Mit Unterleibsschmerzen ging sie zum Frauenarzt, dann holten Ärzte DAS aus ihrem Körper!



    Haustierbesitzer aufgepasst: Wahrscheinlich wird Ihnen nach dieser Story die Lust vergehen!


    Michelle Barrow berichtete in ihrem Blog von einer bizarren Geschichte, die ihr selbst passiert ist.
    Weil sie Schmerzen im Unterleib verspürte, suchte sie ihren Frauenarzt auf.
    Die junge Dame erzählte uns, wie der Gynäkologe in ihrer Vagina auf etwas Sonderbares stieß:


    Denn was er ihr zwischen den Beinen herauszog, war keine alte Damenbinde und auch kein vergessener Tampon,
    wie der Arzt zuerst vermutete. Sondern es handelte sich um etwas Haariges.


    Aber was sie und den Frauenarzt schockierte: Die Hauskatzen waren an der ganzen Misere schuld!


    Der Arzt zog den Fremdkörper vorsichtig heraus und fragte Michelle, ob sie den Ekelklumpen sehen möchte.
    Rot vor Scham sagte sie ja, und erkannte sofort, dass der Haarbüschel die gleiche Farbe wie ihre Katze Donut hatte.
    Michelle konnte sich das Ganze nicht… [Weiterlesen]
  • Gute Nacht 10 einfache Hausmittel gegen Schlafprobleme!


    Endlich wieder vernünftig einschlafen…


    Sie kämpfen regelmäßig mit Schlafproblemen? … wälzen sich hin und her, schauen immer wieder auf die Uhr, und auch Schäfchen zählen bringt nichts.
    Eine Schlafstörung kann wirklich an den Nerven zerren und auf Dauer eine richtige Belastung sein.
    Aber mit diesen 10 Tipps schlafen Sie hoffentlich bald wieder durch.



    01/
    Es heißt nicht umsonst Schlafzimmer
    Andere Aktivitäten, wie fernsehen, lesen, essen, telefonieren, im Internet surfen, arbeiten usw.
    sollten vorzugsweise in anderen Räumen stattfinden.




    02/
    Schaffen Sie eine Abendroutine
    Gehen Sie allabendlich zur selben Zeit schlafen.


    03/
    Das sollten Sie vermeiden
    Essen Sie spät abends keine schwer verdaulichen und zuckerhaltigen Lebensmittel mehr, und kein Kaffee.


    04/
    Vanille
    Das ätherische Öl der Vanille hilft bei Schlaflosigkeit, Angstzuständen und Depressionen.
    Und zwar nicht nur über die Nase eingeatmet, sondern auch das… [Weiterlesen]
  • Abscheulich: Diese Monster-Amphibie wurde in einem Park entdeckt!


    In der Nähe des Flusses Kamo in Kyoto, wurden Parkbesucher durch eine riesige Kreatur überrascht.


    Japan – Dieses seltsame Tier wurde auf einem Fußweg entlang des Flusses,
    wo es wahrscheinlich auch herkommt entdeckt.
    Die Menschen trauten ihren Augen kaum und riefen die örtliche Polizei.


    Es handelt sich um einen japanischen Riesensalamander und er ist ziemlich selten,
    zumal seine Heimat unter Wasser ist und der Salamander eigentlich nur in der Nacht aktiv ist.
    Bis zu 3,5 Meter lang können die Riesenviecher angeblich werden.
    Riesensalamander gibt es seit etwa 170 Millionen Jahren auf der Erde.
    Seit den Zeiten, als sie neben Dinosauriern lebten, haben sich die lebenden Fossilien nicht mehr verändert.
    Obwohl Japanische Riesensalamander vom Aussterben bedroht sind und unter Naturschutz stehen,
    werden sie in China und Japan als Delikatesse der Superreichen gehandelt.


    Der neugierige Kameramann trat für einen… [Weiterlesen]
  • Ein wenige Stunden altes Baby wurde am Straßenrand ausgesetzt. Dann kam diese Heldin.

    Eine Hundedame fand einen ca. 3 Stunden alten Säugling auf der Straße, nachdem er von seiner Mutter verlassen wurde.
    Als die Golden Retriever Mischlingshündin das Baby entdeckte, nahm sie es vorsichtig in ihr Maul und brachte
    es zu einem nahe gelegenen Haus.
    Die Hündin setzte das Baby vor die Tür und ermöglichte so die Rettung des Kindes.
    Sofort kümmerten sich die Hausbewohner um das hilflose Baby.
    Sie wickelten es in Tücher und gaben ihm Flüssigkeit, damit es nicht austrocknet.
    Das Bild der Heldin stammt von einer Hauptverkehrs-Straße in Saudi Arabien.


    Der Fotograf informierte sofort einen Notarzt und die Polizei.



    Auch die Hündin wurde von den Anwohnern belohnt. Nachdem das Baby im Krankenwagen abtransportiert wurde,
    machte sie sich allerdings wieder aus dem Staub.
    Mittlerweile wurde von den Behörden bestätigt, dass es dem Baby gut geht.
    Die Polizei ist aber immer noch auf der Suche… [Weiterlesen]